DE I EN I NL

Campus, die Schullüftungsserie

Ob dezentrale oder zentrale  Lüftungskonzepte, wir haben die Lösung !

Speziell entwickelt für alle Räume mit hohen Publikumsaufkommen wie Klassenzimmer, Kindergärten, Restaurants, Konferenzräume, Büros, Arztpraxen und Fitnesscenter.Sie haben eine Aufgabe ? Wir haben die Lösung !

Dezentrale Lösungen:

Campus F 1000:
Deckeneinbau- und Deckenunterbaugerät

Campus V 1000:
Wandgerät / Bodenstehendes Gerät

MultiClean V 1000:
Luftreiniger mit H13 Filter im Umluftprinzip  


Zentrale Lösungen:

GS-H-1200-12500:
Zentralgerät mit WRG und maximal 1m/s Luftgeschwindigkeit im Gerät

GS-F-1200-7500:
Flachgerät mit WRG für Innen- und Außenmontage.

GS-V-1200-7500:
Zentralgerät mit WRG und vertikalen Luftaustritt

MultiCube 800-80.000:
Zentrallüftungsgeräteserie mit frei wählbaren Abmessungen


Bessere Luft = weniger Müdigkeit = mehr Lehrerfolg

Lüften ist aufgrund der langen Aufenthaltszeiten im Innenraum und den vielfältig eingebrachten chemischen und biologischen Stoffen, gleich ob bei Bestandsgebäuden oder Neubauten, mehr denn je wichtig, um eine gute Raumluftqualität aufrechtzuerhalten – häufig sogar, um eine gute Raumluftqualität überhaupt erst zu erreichen.


Das gilt maßgeblich auch für die Innenraumluft in Bildungseinrichtungen wie Schulen, Hochschulen oder Universitäten, aber auch für Kindertagesstätten. In Bildungseinrichtungen erfordert die Lüftungssituation besondere Aufmerksamkeit. Die vergleichsweise große Zahl an Personen auf oft engem Raum macht schon allein aufgrund des vom Menschen ausgeatmeten Kohlendioxids ein regelmäßiges Lüften unerlässlich, um die gesundheitlich-hygienischen Vorgaben der Innenraumluftgüte zu erreichen.

Bloßes Lüften – ab und an – über die Fenster reicht dann nicht mehr aus. Neben Stoffparametern wie Kohlendioxid (CO2) und anderen chemischen Stoffen ist die kognitive Leistungsfähigkeit und die Behaglichkeit während des Unterrichts für Schüler und Lehrer ein wichtiges Kriterium, um den Lernerfolg zu unterstützen und Unwohlsein oder gar Ausfall durch Erkrankungen, die durch den Aufenthalt im Innenraum bedingt sind, vorzubeugen.

Für ihre Forschungstätigkeit würdigt der Stiftungsverband für die Deutsche Wirtschaft, die MultiCross GmbH mit seinem exklusiven Gütesiegel „Innovativ durch Forschung

Hochwertige innovative Spitzentechnologie von einem TOP 100 Unternehmen aus NRW


Voraussetzungen für eine gute Innenraumluftqualität in Bildungseinrichtungen sind:

  • niedriger CO2-Gehalt der Innenraumluft
  • Behaglichkeit bezüglich Raumlufttemperatur, relativer Luftfeuchte, Luftbewegung (Zugluftfreiheit, Luftschichtung) und Schallpegel
  • Verwendung emissionsarmer Bauprodukte und Einrichtungsgegenstände zur Verringerung des Eintrags chemischer Stoffe
  • geringer Gehalt nutzer- und nutzungsbedingter Luftverunreinigungen
  • Bedienfreundlichkeit lüftungstechnischer Einrichtungen und Beachtung der Fehlertoleranz im Betrieb
  • einfache und kostengünstige regelmäßige technische und hygienische Wartung von Lüftungs- und Heizungsanlagen
  • robuste, zuverlässige und wenig störanfällige Anlagen
  • Einflussmöglichkeiten und Pflichten der Nutzenden.


Zur Einhaltung einer hygienisch unbedenklichen Innenraumluft ist gemäß Ausschuss für Innenraumrichtwerte (AIR) beim Umweltbun­desamt ein gesundheitlich-hygienischer Leitwert von 1.000 ppm CO2 einzuhalten. Dies sichert gleichzeitig die Aufrechterhaltung leistungsfördernder Umgebungsbedingungen beim Lernen.

Hinsichtlich der Anforderungen an die Lüftung gemäß Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV), konkretisiert mit der ASR A3.6, dient ebenfalls die Einhaltung einer CO2-Konzentration von 1.000 ppm als Maß zur Einhaltung des Schutzzieles einer „gesundheitlich zuträglichen Atemluft“. Gemäß ASR A3.6 sind Raumlufttechnische Anlagen (RLT) erforderlich, wenn eine freie Lüftung bei Einhaltung der dort beschriebenen Lüftungsquerschnitte nicht ausreicht.


Neubau und Sanierung

Bereits im Vorentwurfsstadium eines Neubaus oder einer Schulsanierung muss eine integrale Planung mit den beteiligten Fachingenieuren und Nutzern durchgeführt werden.

Sie benötigen Unterstützung bei der integralen Planung ...

... sprechen Sie uns an, gerne unterstützen wir Sie auch beim Thema Fördergelder für Energie Effiziente Maßnahmen in Bildungseinrichtungen. 

Der Campus Geräteserie bestehend aus bandbeschichteten Feinblech als Designgehäuse in rahmenloser Bauweise, erhältlich in den Ral Farben 9016 (Verkehrsweiß) oder in Ral 7016 (Anthrazit).

Campus F 1000

Deckeneinbau- und Deckenunterbaugerät

  • Baubreite 2800 mm
  • Bauhöhe 500 mm
  • Bautiefe 1250 mm
  • Außenluftvolumenstrom 400 - 1100 m³/h
  • Nennvolumenstrom 800 m³/h
  • Schallleistungspegel   35 dB(A)
  • Wärmerückgewinnungsgrad 75 %
  • Maximaler Betriebsdruck wasserseitig 6 bar
  • Maximale Betriebstemperatur 75 °C
  • Versorgungsspannung 230 V AC ±10 %, 50/60 Hz
  • Anschlussleistung 600 VA
  • Gewicht 340 kg

Campus V 1000

Wandgerät / Bodenstehendes Gerät

Daten & Dokumente